Du h ast 0% dieser Umfrage fertiggestellt.
Achtung: Javascript ist in Deinem Browser deaktiviert. Es kann sein, dass Du daher die Umfrage nicht abschließen werden kannst. Bitte überprüfe Deine Browser-Einstellungen.

Alternativer Mietspiegel München

Liebe Freund:innen einer lebenswerten Stadt,

 

wir wollen mit Euch zusammen den überhitzten Münchener Mietmarkt abkühlen. Und für 10 Minuten Aufwand könnte Euch eine satte Mietensenkung winken.

 

Wohnen ist ein Menschenrecht. Mietwucher ist eine Straftat. Doch die Gesetze, die bezahlbares Wohnen durchsetzen sollen, sind in der Regel umständlich - und unbekannt. Weil es keinen bundesweiten Mietendeckel und keine Mietregister gibt, müssen Mietende selbst überprüfen, ob ihre Miete gegen das Gesetz verstößt. Das ist der Fall, wenn sie 10% über der ortsüblichen Miete liegt. Und das macht kaum jemand.

 

Doch wenn ungerechtfertigt hohe Mieten nicht gesenkt werden, fließen sie in den Mietspiegel ein und werden zum Normalzustand. Und das, obwohl der Mietspiegel ohnehin bereits 8,6 Prozent höher liegt, als er müsste. Da laut Bundesrecht nur die Mieten eingerechnet werden dürfen, die in den letzten 6 Jahren erhöht wurden und nicht die Bestandsmieten, muss man eigentlich von einem Mieterhöhungsspiegel sprechen.

 

Wir wollen das Potenzial aber auch die Barrieren für eine erfolgreiche Mietpreisbremse sichtbar machen und gleich mit Euch herausfinden, ob euer Vermieter euch Geld zurückzahlen muss.

 

Wir bitten Euch daher: nehmt an unserer Umfrage teil und überprüft, ob Eure Miete im Rahmen des Mietspiegels liegt oder nicht. Die Umfrage läuft bis zum 31. Oktober 2022.

 

Ihr habt die Möglichkeit, dabei vollständig anonym zu bleiben, oder aber eine Kontaktmöglichkeit zu hinterlassen.

 

Dankbare Grüße,

das Kollektiv Point Of No Return mit Phelie & Jan

info@mietspiegelei.de

 
Wer sind wir? (ausklappen)
Eine Gruppe junger Architekt:innen, Urbanist:innen und Forscher:innen, die sich immer wieder mit der Stadt und all ihren Bestandteilen auseinandersetzt. Wir machen diese Umfrage zur Bewusstseinsschärfung, als Instrument der Kritik an der aktuellen Mietspiegel-Praxis. Unsere Ziele sind rein politisch. Wir verdienen nichts an dieser Umfrage. Eure Daten werden sicher auf einem Server in Deutschland gespeichert und anonym behandelt - es sei denn, Ihr möchtet, dass wir mit Euch in Verbindung treten können.
 
Ihr habt die Möglichkeit und Lust, diese Umfrage in München weiterzuverbreiten? (ausklappen)
Hier könnt Ihr den Flyer/ Sticker als PDF runterladen. Oder Ihr meldet Euch bei uns - wir schicken Euch gerne einen Satz Flyer o.Ä. zu. Vielleicht habt ihr einen Raum (Club, Zentrum, ...) in dem Ihr Flyer auslegen könnt, oder Ihr wollt ein wenig in Eurer Nachbarschaft Werbung machen.
 
Danke! (ausklappen)

Allen, die diese Umfrage ausfüllen und weiter verbreiten;

Oliver S. (Beratung);

für das Hosting der Umfrage;

 

Mietspiegelei

 






 
Dies ist eine anonyme Umfrage.

In den Umfrageantworten werden keine persönlichen Informationen über Dich gespeichert, es sei denn, in einer Frage wird explizit danach gefragt.

Wenn du für diese Umfrage einen Zugangscode benutzt hast, so kannst du sicher sein, dass der Zugangscode nicht zusammen mit deinen Daten abgespeichert wurde. Er wird in einer getrennten Tabelle aufbewahrt und nur aktualisiert, um zu speichern, ob du diese Umfrage abgeschlossen hast oder nicht. Es gibt keinen Weg, die Zugangscodes mit den Umfrageergebnissen zusammenzuführen.